Startseite
Startseite    Domänen    Hinzufügen Ihrer Domäne zu Office 365

Hinzufügen Ihrer Domäne zu Office 365

 

Thema wurde zuletzt geändert am: 2013-03-19

Wenn Ihr Unternehmen bereits über einen benutzerdefinierten Domänennamen verfügt, können Sie als Administrator diesen zur Verwendung mit Ihren Diensten zu Microsoft Office 365 für Unternehmen hinzufügen.

Nachdem Sie Ihren Domänennamen zur Verwendung mit SharePoint Online und Lync Online zu Office 365 hinzugefügt haben, können Sie E-Mail-Adressen, Lync Online-Konten und Verteilergruppen erstellen, die den Namen Ihrer benutzerdefinierten Domäne verwenden. Sie können Ihren Domänennamen außerdem für eine öffentliche Website verwenden, die von SharePoint Online gehostet wird, es müssen jedoch einige zusätzliche Schritte ausgeführt werden. Siehe Verwenden von SharePoint Online in einer benutzerdefinierten Domäne gemeinsam mit anderen Diensten.

Vorbereitung zum Hinzufügen des Domänennamens

Beachten Sie Folgendes, bevor Sie Ihren Domänennamen hinzufügen.

  • Um einen Domänennamen hinzuzufügen, müssen Sie bereits einen Domänennamen registriert haben und über die für Ihre Domänenregistrierungsstelle erforderlichen Anmeldeinformationen verfügen.
    • Wenn Sie keinen benutzerdefinierten Domänennamen besitzen, können Sie von einer Domänenregistrierungsstelle einen Namen erwerben.
    • Wenn Sie bereits über einen Domänennamen, nicht jedoch über die Anmeldeinformationen für Ihre Domänenregistrierungsstelle verfügen, wenden Sie sich an die Person, die den Domänennamen registriert hat.
    Weitere Informationen finden Sie unter Finden Ihrer Domänendienste oder Erwerben einer neuen Domäne.
  • Wenn Sie derzeit benutzerdefinierte Domänennamen mit Microsoft Business Productivity Online Standard Suite verwenden, können Sie dieselben Domänen nicht zu Office 365 hinzufügen.
  • Sie können mehrere Domänen zu Office 365 hinzufügen. Sie können jedoch eine Domäne nicht zu mehreren Office 365-Konten hinzufügen. Wenn Sie Ihre Domäne beispielsweise zu Office 365 hinzufügen, können Sie kein weiteres Office 365-Konto erstellen und denselben Domänennamen diesem zweiten Konto hinzufügen.
  • Sie haben die folgenden Möglichkeiten, um einen Domänennamen zu Office 365 hinzuzufügen:
Hinzufügen und Überprüfen eines Domänennamens

Verwenden Sie den Assistenten zum Hinzufügen einer Domäne folgendermaßen, um einen benutzerdefinierten Domänennamen zu Office 365 hinzuzufügen.

  1. Klicken Sie auf der Seite Administrator im linken Bereich unter Verwaltung auf Domänen, und klicken Sie dann auf Domäne hinzufügen.

  2. Geben Sie auf der Seite Domäne hinzufügen unter Domäne angeben den Domänennamen ein, den Sie hinzufügen möchten, und klicken Sie dann auf Weiter.

    noteHinweis:
    Wenn Ihnen diese Informationen nicht angezeigt werden, verwenden Sie möglicherweise Office 365 nach dem Dienstupgrade. Suchen Sie unter Hinzufügen Ihrer Domäne zu Office 365 nach den Informationen, die auf Sie zutreffen.
    Verwende ich Office 365 nach dem Dienstupgrade?
  3. Führen Sie die Schritte im Assistenten aus, um mit Office 365 zu überprüfen, dass der hinzugefügte Domänenname Ihnen gehört. Schrittanleitungen zur Bestätigung des Domänenbesitzes bei verschiedenen gängigen Domänenregistrierungsstellen finden Sie unter Erstellen von DNS-Einträgen für Office 365.

Nachdem der Domänenbesitz bestätigt wurde, geben Sie die Dienste an, die Sie mit Ihrem Domänennamen in Office 365 verwenden möchten, und konfigurieren Sie den Domänennamen anschließend für die Verwendung mit Office 365. Gehen Sie dazu wie in den folgenden Abschnitten beschrieben vor.

tipTipp:
Nachden Sie Ihren Domänennamen zu Office 365 hinzugefügt haben, können Sie den Standarddomänennamen für neue E-Mail-Adressen ändern. Weitere Informationen finden Sie unter Ändern des Standarddomänennamens. Sie können außerdem Ihre eigene E-Mail-Adresse (die auch Ihre Benutzer-ID ist) so aktualisieren, dass Ihr benutzerdefinierter Domänenname statt der onmicrosoft.com-Domäne verwendet wird. Weitere Informationen zum Arbeiten mit Benutzerkonten in Office 365 finden Sie unter Erstellen oder Bearbeiten von Benutzern.

(Zurück nach oben)

Festlegen des Domänenzwecks für Ihren Domänennamen

Wenn Sie Ihre Domäne zu Office 365 hinzufügen, müssen Sie einen Domänenzweck für die Domäne festlegen. Der Domänenzweck ist eine Auswahl von Diensten, die Sie in Verbindung mit Ihrer Domäne nutzen möchten. Dieser Domänenzweck wird später von Office 365 verwendet, um Ihnen eine Liste nur der DNS-Einträge (wie einen MX-Eintrag) anzuzeigen, die Sie auf der Website Ihres DNS-Hostinganbieters erstellen oder aktualisieren müssen, damit die Office 365-Dienste funktionieren. Dadurch, dass der Domänenzweck bekannt ist, kann Ihnen Office 365 nur die DNS-Einträge anzeigen, die für Sie von Relevanz sind. Auf diese Weise bleibt die Liste kurz und übersichtlich.

Der Assistent zum Hinzufügen einer Domäne führt Sie schrittweise durch das Festlegen des Domänenzwecks. Wenn Sie diesen später ändern müssen, gehen Sie wie folgt vor.

  1. Klicken Sie auf der Seite Administrator im linken Bereich auf Domänen.

  2. Klicken Sie auf einen Domänennamen, und klicken Sie zuerst auf die Seite DNS-Einstellungen anzeigen und dann auf Domänendienste bearbeiten.

  3. Klicken Sie unter Domänenzweck auf Domänenzweck ändern.

Bearbeiten von DNS-Einträgen für Ihre Office 365-Dienste

Nachdem Sie Ihren benutzerdefinierten Domänennamen hinzugefügt und überprüft haben, müssen Sie im nächsten Schritt die DNS-Einträge bei Ihrer Domänenregistrierungsstelle oder Ihrem DNS-Hostinganbieter so bearbeiten, dass Datenverkehr an Ihr Office 365-Konto weitergeleitet wird. Office 365 stellt die erforderlichen DNS-Informationen bereit.

Wenn Sie den Assistenten zum Hinzufügen einer Domäne abgeschlossen haben, klicken Sie auf DNS-Einträge konfigurieren. Befolgen Sie andernfalls folgende Schritte.

  1. Klicken Sie auf der Seite Administrator im linken Bereich auf Domänen.

  2. Klicken Sie auf den Namen der einzurichtenden Domäne, und klicken Sie dann auf die Registerkarte DNS-Einstellungen. Auf dieser Seite sind die DNS-Einträge für Ihre Office 365-Dienste aufgeführt.

    noteHinweis:
    Wenn Sie einen Dienst konfigurieren möchten, der nicht auf der Registerkarte DNS-Einstellungen angezeigt wird, überprüfen Sie die Auswahl Ihrer Domänendienste, um sicherzustellen, dass Sie diesen Dienst für diesen Domänennamen ausgewählt haben. Informationen zum Ändern dieser Einstellungen, z. B. zum Hinzufügen von Lync Online, finden Sie unter Angeben der mit Ihrem Domänennamen zu verwendenden Dienste.
  3. Fügen Sie auf der Website Ihres DNS-Hostinganbieters Ihrer DNS-Datei die erforderlichen Einträge hinzu. Informationen zur Vorgehensweise finden Sie unter Erstellen von DNS-Einträgen für Office 365.

noteHinweis:
Typischerweise dauert es bis zu 15 Minuten, bis die Änderungen wirksam werden. Es kann jedoch bis zu 72 Stunden dauern, bis der erstellte DNS-Eintrag im DNS-System verteilt ist. Wenn Sie diese Datensatzeinstellungen erneut anzeigen möchten, klicken Sie auf der Seite Domänen auf die Domäne, und klicken Sie dann auf der Seite Domäneneigenschaften auf die Registerkarte DNS-Einstellungen.

Klicken Sie zum Überprüfen des Status Ihrer Domäne auf der Seite Domänen auf die Domäne, und klicken Sie dann auf der Seite Domäneneigenschaften auf Domänenproblembehandlung.

Wenn Probleme auftreten, finden Sie weitere Informationen unter Behandeln von Problemen nach Änderung des Domänennamens. Wenn Ihre Änderungen weiterhin nicht ordnungsgemäß funktionieren, finden Sie weitere Informationen unter Anfordern von Unterstützung für Office 365.

(Zurück nach oben)

 

Arrow Was dieser Artikel hilfreich? Teilen Sie uns Ihr Feedback mit
Microsoft
©2014 Microsoft Corporation
|
|